Katzenhaltung

Die Katzenhaltung ist oft nicht so einfach wie es sich viele vorstellen. Eine Katze soll auf keinen Fall gekauft werden, weil man nun in den Sozialen Medien gerade viele lustige Katzenvideos findet und selber solche machen möchte. Ebenfalls ist eine Katze nicht als Geschenk geeignet.


Kann ich eine Katze alleine halten?

Eine Katze ist normalerweise kein Einzelgänger und benötigt einen Artgenossen. Dies sieht natürlich etwas anders aus, wenn immer jemand zuhause ist. Ansonsten ist es empfehlenswert immer mindestens zwei Katzen zu halten. Daher geben wir unsere Katzen generell in keinen Haushalt in dem sie alleine sind.


Das neue Zuhause

Wenn du in einer Mietwohnung lebst, so kläre bitte zuerst mit deiner Verwaltung ab, ob eine Katzenhaltung erlaubt ist. Es gibt viele Verwaltungen die dies nicht wünschen. Ebenfalls freut sich die Katze riesig, wenn sie auf den Balkon darf oder sogar in einem geschlossenen Garten leben darf. Für den Balkon sind sogenannte Katzennetze sehr gut geeignet. Diese sind jedoch ebenfalls teilweise nicht erwünscht.


Anforderung an eine Wohnung

  • Eine Katze benötigt verschiedene Kletter-, Versteck- und Aussichtsplätze
  • Eine Katze benötigt Spielzeug
  • Eine Katze benötigt mindestens einen Kraztbaum/Kratzteppich.
  • Eine Katze braucht sehr viel Zeit. Die Katze erwartet, dass mit ihr gespielt wird, und möchte natürlich auch viel Zuwendung. Vor allem bei einer Ragdoll die so Menschenbezogen ist ist dies noch wichtiger.
  • Es sollten nur gesicherte Fenster geöffnet werden. Am besten werden Fenster nie gekippt, da dies für die Katzen tödlich enden kann.


Allgemeine Tipps

  • Wenn das Katzenbaby in das neue Zuhause kommt, sollte es als erstes in das Katzenklo gesetzt werden. Von dort aus wird es dann die ganze Wohnung erkunden.
  • Für die Katze muss in regelmässigen Abständen Katzengras zur Verfügung gestellt werden.
  • Eine Katze ist ein Fleischfresser. Es ist wichtig, dass sie gutes Futter bekommt. In den bekannten Tierläden gibt es verschiedene extra fleischreiche Nahrung. Trockenfutter kann eine willkommene Abwechslung für den Stubentiger sein.
  • Füttere nie rohes Geflügelfleisch.
  • Füttere nie Schweinefleisch. Dies kann für Katzen sogar tödlich enden.
  • Eine Katze hat am liebsten Frisches Wasser. Dies sollte sicher zweimal pro Tag gewechselt werden.
  • Eine Katze kostet viel Geld. Wenn du merkst, dass es der Katze nicht gut geht, mach bitte einen Termin bei einem Tierarzt. Eine Katze soll nicht leiden nur weil man Geld sparen möchte.